HK Business Solutions GmbH • Tel. 06897 - 99904-0 facebook twitter youtube xing login
  • Bild: Aktuelles
    Archiv

Archiv für 2015


Nutzerzentrierter Schutz sensibler Daten

Onlinestudie untersucht Anforderungen an benutzerfreundliche Informationssicherheit

Seit Mai 2015 wird im Projekt „USecureD – Usable Security by Design“ erforscht, wie Sicherheitsmechanismen von betrieblicher Software benutzerfreundlicher gestaltet werden können. Aktuell führt das Projekt eine Untersuchung zum Thema Usable Security and Privacy durch, um bedarfsgerechte Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu entwickeln.

„Damit durch die Fehlbedienung keine Sicherheitslücken entstehen, müssen Sicherheitsmechanismen von Software so gestaltet sein, dass sie für alle Nutzergruppen verständlich und benutzbar sind“, sagt Hartmut Schmitt, Projektleiter von HK Business Solutions. „Vor allem KMU benötigen hier eine stärkere Unterstützung. USecureD will daher Musterlösungen und praxistaugliche Werkzeuge zur Verfügung stellen, die KMU bei der Entwicklung und der Auswahl betrieblicher Software mit dem Qualitätsmerkmal Usable Security unterstützen.“

Studie zum Thema Usable Security and Privacy

Aktuell führt das Projekt eine Onlinestudie durch, mit der das Verständnis und der Stellenwert des Themas Usable Security and Privacy ermittelt werden sollen. Ziel ist es, insbesondere die Schwierigkeiten von KMU im Umgang mit Mechanismen der Informationssicherheit genauer zu identifizieren. Die Studie, deren Ergebnisse der bedarfsgerechten Weiterentwicklung von IT-Sicherheitslösungen für KMU dienen, wurde von der Technischen Hochschule Köln konzipiert. Eine Teilnahme ist unter www.usecured.de/survey/index.php/126657 möglich.

In USecureD arbeiten die Projektpartner HK Business Solutions und TH Köln mit fünf assoziierten Partnern zusammen. Das zweijährige Projekt ist Teil der Förderinitiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

Mehr Informationen zum Forschungsprojekt USecureD unter: www.usecured.de

Diese Pressemitteilung als Download:
(PDF) http://www.hk-bs.de/Presse/wp-content/uploads/2015/11/2015-11-USecureD-Onlinestudie.pdf
(Word) http://www.hk-bs.de/Presse/wp-content/uploads/2015/11/2015-11-USecureD-Onlinestudie.docx

Pressekontakt:
Hartmut Schmitt
HK Business Solutions GmbH
Mellinweg 20
66280 Sulzbach
Telefon: +49 6897 99904-24
E-Mail: schmitt@hk-bs.de

Autor: HSchmitt um 09:59Uhr




Security vs. Usability: Und der Gewinner ist …? (Vortrag WUD Frankfurt)

Kurzvortrag beim World Usability Day Frankfurt (12. November 2015) mit einem Ausblick auf unser Forschungsprojekt USecureD:

Security vs. Usability: Und der Gewinner ist …?
Hartmut Schmitt, HK Business Solutions GmbH, Sulzbach
Mehr Informationen zum Programm: WUD Frankfurt

Der World Usability Day ist ein weltweiter Aktionstag zu Usability und User Experience (kurz: UUX), an dem jedes Jahr im November rund 200 Veranstaltungen in über 40 Ländern stattfinden. Der World Usability Day findet in diesem Jahr zum ersten Mal in Frankfurt statt.

Der Frankfurter World Usability Day verbindet das Themenfeld Usability und User Experience insbesondere mit Aspekten der Gestaltung und ihrer Rolle in Innovations- und Produktentwicklungsprozessen, mit der Komplexität heutiger Produkte, die Hard- und Softwarekomponenten gleichermaßen integrieren, sowie schließlich mit Fragen der Nachhaltigkeit. Dabei sollen Fragestellungen der Forschung mit den Anforderungen der Praxis verbunden und einer kritischen Bestandsaufnahme unterzogen werden.

Autor: HSchmitt um 11:46Uhr




HK Business Solutions führt ReqSuite® ein

Der mittelständische IT-Dienstleister HK Business Solutions GmbH (HKBS) aus Sulzbach im Saarland hat die Einführung von ReqSuite® abgeschlossen. Nach einem ersten Pilotbetrieb seit Juli 2015 hat sich das Team um Geschäftsführer Sven Hoff entschieden, ReqSuite® feste im Projektalltag zu verankern. „Die ersten Erfahrungen mit ReqSuite® in unseren Projekten waren äußerst positiv. Insbesondere überzeugt uns die Schnelligkeit und Einfachheit mit der selbst neue und noch weniger erfahrene Mitarbeiter präzise und vollständig die Anforderungen unserer Kunde dank ReqSuite® herausarbeiten können“, erklärt Hoff. Die Zusammenarbeit mit dem Hersteller OSSENO Software GmbH wird dabei ebenfalls sehr geschätzt. „Hier sind Leute am Werk, die für uns eine wirklich passgenaue Lösung gestalten wollen“, lobt Yvette Kaspar, die maßgeblich für den Bereich Consulting und Anforderungsanalyse bei der HKBS zuständig ist. Die Zusammenarbeit ist aber noch nicht abgeschlossen; für die nächsten Monate planen HKBS und OSSENO eine sukzessive Optimierung der in ReqSuite® abgebildeten Prozesse, um die Anwendbarkeit in verschiedensten Projektkontexten sicherstellen zu können.

[Quelle: OSSENO Software GmbH, http://www.osseno.de/presse.html]

 

Autor: HSchmitt um 15:42Uhr




HK Business Solutions präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse beim UX-Day Mannheim

Gemeinsam mit Kollegen des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering stellt die HKBS in einem Workshop beim UX-Day Mannheim neue Ergebnisse des laufenden Forschungsprojekts “PQ4Agile – Produktqualität für Agile Softwareentwicklung“ vor:

UX-Day Mannheim, 29. Oktober 2015 Alte Feuerwache Mannheim
UX verstehen für agile Entwickler
Steffen Hess, Dominik Magin (Fraunhofer IESE), Hartmut Schmitt (HK Business Solutions GmbH)

Zu Beginn stellen die Referenten Motivation und Lösungsideen des Projekts PQ4Agile vor und präsentieren den zugrundeliegenden Referenzprozess und das Qualitätsmodell. Im Hauptteil des Workshops werden zwei neue Best Practices zur Diskussion gestellt, die im Zuge von PQ4Agile entwickelt wurden: Die Best Practice „Template-basierte UI-Gestaltung“ dient der Erstellung und Verwendung von Vorlagen, die bei der Gestaltung der Benutzeroberfläche zum Einsatz kommen. Die Best Practice „Produktphilosophie erstellen“ unterstützt die Definition und Bewertung der User Experience einer Softwareanwendung. Sie wird im Rahmen agiler Projekte hauptsächlich zur Entscheidungsunterstützung bzw. Priorisierung durch das Team bzw. den Product Owner verwendet.

Mehr Informationen zum Programm: UX-Day Mannheim 2015

Autor: HSchmitt um 11:52Uhr




Unsere Beiträge auf der Konferenz “Mensch und Computer 2015″

Dieses Jahr war die HK Business Solutions mit einer Reihe von Beiträgen auf der größten europäischen Konferenz im Bereich Mensch-Computer-Interaktion, der Mensch und Computer 2015 (6.-9.9. in Stuttgart), präsent.

Unser Projekt “PQ4Agile – Produktqualität für Agile Softwareentwicklung” stellten wir in der Posterausstellung beim wissenschaftlichen Teil der Konferenz vor. Wichtige aktuelle Ergebnisse aus diesem Projekt, u. a. eine neue Best Practice für den Usabilitybereich, die die Kollegen des Fraunhofer IESE entwickelt haben, präsentierten wir zudem in einem sehr gut besuchten Vortrag bei der Teilkonferenz Usability Professionals.

Unser neues Projekt “USecureD – Usable Security by Design” präsentierten wir am Gemeinschaftsstand der Förderinitiative Mittelstand-Digital. Gemeinsam mit drei anderen Usabilityprojekten, die dort ausstellten, hatten wir zudem die Möglichkeit den spannenden Workshop “UUX Construction Site – Usability und User Experience für den Mittelstand” durchzuführen.

Ein weiterer Programmpunkt, den wir mit USecureD beigesteuert haben, war der wissenschaftliche Workshop “Usable Security & Privacy”, zu dem sich am frühen Sonntagmorgen mehr als 30 Teilnehmer einfanden. Auf das Bestreben unseres USecureD-Projektes hin wurde außerdem ein neuer Arbeitskreis beim Berufsverband der User Experience und Usability Professionals (German UPA) gegründet, der sich künftig des Themas “Usable Security & Privacy” annehmen wird.

Mehr Informationen zur Mensch und Computer stehen auf unseren Projektwebseiten zur Verfügung:
PQ4Agile: Rückblick „Mensch und Computer 2015“
USecureD: Mensch und Computer 2015 – USecureD stellt sich der Usability-Community vor, Rückblick auf den Workshop „Usable Security & Privacy“

 

Autor: HSchmitt um 15:15Uhr




Vortrag Usability Professionals 2015 (Stuttgart, 7. September 2015)

Auch in diesem Jahr werden wir bei der Jahrestagung der German Usability Professionals Association aktuelle Arbeitsergebnisse aus unserem laufenden Forschungsprojekt PQ4Agile-Konsortium präsentieren. Im Vortrag „Doppelt hält besser“ stellen Dominik Magin (Fraunhofer IESE) und Hartmut Schmitt (HK Business Solutions) unter anderem zwei neue Best Practices vor, die im Rahmen von PQ4Agile entwickelt und dokumentiert wurden.

Doppelt hält besser – Mit UUX-Best-Practices agile Projekte zum Erfolg führen
(Hartmut Schmitt, Dominik Magin, Dominik Rost, Steffen Hess)
UP15 – Usability Professionals 2015, Session „Agile UX“
Stuttgart, 07.09.2015, 14:00 – 15:30 Uhr
Programmübersicht: UP15-Vorträge

Sämtliche Best Practices, die in PQ4Agile erarbeitet werden, sind kostenlos auf der Projektwebsite abrufbar. Diese Best Practices sollen dazu beitragen, dass in agilen Projekten systematisch eine höhere Poduktqualität, insbesondere User Experience, erreicht werden kann: Best-Practice-Kompendium PQ4Agile

Autor: HSchmitt um 15:21Uhr




Benutzerfreundliche Informationssicherheit

Forschungsprojekt USecureD entwickelt Innovationen für Softwarehersteller und Anwenderunternehmen

(Pressemitteilung, 28.05.2015)
Anfang Mai 2015 ist das Projekt „USecureD – Usable Security by Design“ gestartet. In USecureD wird erforscht, wie Sicherheitselemente von betrieblicher Software benutzerfreundlicher gestaltet werden können. Ziel des Projekts ist es, ein stärkeres Bewusstsein für das Thema gebrauchstaugliche Informationssicherheit (Usable Security) zu schaffen. Zudem soll sowohl für Softwarehersteller als auch für Anwenderunternehmen eine Methoden- und Werkzeugunterstützung entwickelt werden.

Bei der Anschaffung von Unternehmenssoftware ist die Sicherheit eines der zentralen Auswahlkriterien. Die Sicherheitselemente der Software müssen allerdings so gestaltet sein, dass sie für alle Nutzergruppen verständlich und benutzbar sind. Ansonsten kann sich mangelnde Gebrauchstauglichkeit schnell als Sicherheitsrisiko für das Anwenderunternehmen entpuppen.

„Vor allem kleine und mittlere Unternehmen benötigen hier eine stärkere Unterstützung, die bei der Auswahl passender E-Business-Produkte anfängt. Zudem muss dafür gesorgt werden, dass Sicherheitsfunktionen und -mechanismen auch für Nichtexperten verständlich sind und dass diese besser als bisher auf die betrieblichen Aufgaben der Nutzer ausgerichtet sind. Damit dies gelingt, ist ein interdisziplinärer Ansatz notwendig, der die Bereiche IT-Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit stärker miteinander integriert“, sagt Hartmut Schmitt, Projektleiter von HK Business Solutions.

In USecureD arbeitet HK Business Solutions zusammen mit der Fachhochschule Köln sowie fünf assoziierten Partnern. Das zweijährige Projekt ist Teil der Förderinitiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

Mehr Informationen zum Forschungsprojekt USecureD unter: www.usecured.de

Logo USecureD

Diese Pressemitteilung als Download:
2015-05 Projektstart USecureD (PDF)
2015-05 Projektstart USecureD (Word)

Pressekontakt:
Hartmut Schmitt
HK Business Solutions GmbH
Mellinweg 20
66280 Sulzbach
Telefon: +49 6897 99904-24
Telefax: +49 6897 99904-10
E-Mail: schmitt@hk-bs.de
Internet: www.hk-bs.de

Autor: HSchmitt um 08:50Uhr




Vortrag von HKBS bei der UiG-Frühjahrstagung

Am 15. April 2015 präsentieren Dominik Magin (Fraunhofer IESE) und Hartmut Schmitt (HK Business Solutions GmbH) aktuelle Ergebnisse unseres Forschungsprojekts “PQ4Agile – Produktqualität für Agile Softwareentwicklung” auf der Frühjahrstagung der Initiative “Usability in Germany”:

Agile Softwareentwicklung und Usability UiG-Frühjahrstagung “Emotions and Organizations”
Technoseum Mannheim, 15.4.2015
Referenten: Dominik Magin/Fraunhofer IESE, Hartmut Schmitt/HK Business Solutions

Mehr Informationen zur Tagung: UIG-­‐Frühjahrstagung
Mehr Informationen zum Projekt: PQ4Agile – Produktqualität für Agile Softwareentwicklung

 

Autor: HSchmitt um 16:34Uhr




Qualität in der agilen Softwareentwicklung

PQ4Agile-Konsortium legt Best-Practice-Sammlung vor

Im Forschungsprojekt „PQ4Agile – Produktqualität für Agile Softwareentwicklung“ wird eine systematische Unterstützung für Softwareentwickler geschaffen, die zu einer höheren Produkt- und Prozessqualität in agilen Entwicklungsprojekten beitragen soll. Wichtigstes Ergebnis des Projekts ist eine Sammlung von Best Practices. Der Grundstock dieser Sammlung wurde jetzt veröffentlicht.

Ziel agiler Softwareentwicklung ist eine effiziente Erstellung hochqualitativer Softwareprodukte. Hierbei stehen meist die funktionale Vollständigkeit und Korrektheit im Fokus. Damit die übrigen Qualitätsmerkmale nicht leiden, kann auf Best Practices zurückgegriffen werden, die in verschiedenen Disziplinen des Softwareengineerings entwickelt wurden. Diese Methoden sind oft vor dem Hintergrund konventioneller Vorgehensmodelle entstanden und passen in ihrer ursprünglichen Form nicht zu agilen Entwicklungsvorgehen. Sie müssen angepasst und leichtgewichtiger gestaltet werden, damit sie nahtlos integriert werden können.

Im Projekt PQ4Agile werden solche adaptiven Best Practices entwickelt, die ohne allzu viel Aufwand und Expertenwissen anwendbar sind. Die Best Practices sollen eine möglichst effiziente Unterstützung bei der Erreichung nichtfunktionaler Qualitätsmerkmale bieten und zu einer vorhersagbar hohen Produktqualität bei agilen Entwicklungsprojekten beitragen. Alle entwickelten Best Practices werden auf der Projektwebsite kostenlos als Downloads angeboten: www.pq4agile.de/best-practices

Im weiteren Projektverlauf werden die Best Practices in Pilotprojekten angewendet. Im Anschluss wird empirisch überprüft, ob sich die gewünschten Effekte, also Verbesserungen im Entwicklungsprozess und den resultierenden Softwareprodukten, tatsächlich einstellen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das zweijährige Projekt PQ4Agile im Rahmen der Maßnahme „KMU-innovativ: IKT“. Das Konsortium bilden die drei Softwareunternehmen CAS Software, HK Business Solutions und YellowMap sowie das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE. Projektträger ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Mehr Informationen zum Forschungsprojekt PQ4Agile unter: www.pq4agile.de

Diese Pressemitteilung als Download:
2015-02 Best Practices PQ4Agile
2015-02 Best Practices PQ4Agile

Pressekontakt:
Hartmut Schmitt
HK Business Solutions GmbH
Mellinweg 20
66280 Sulzbach
Telefon: +49 6897 99904-24
E-Mail: schmitt@hk-bs.de

Autor: HSchmitt um 09:45Uhr




Unterstützung für agile Entwickler durch Best Practices

Ziel unseres aktuellen Forschungsprojekts PQ4Agile ist es, agilen Entwicklern mit erprobten Best Practices eine möglichst effiziente und systematische Unterstützung bei der Erreichung nichtfunktionaler Qualitätsmerkmale zu bieten. Hierfür wird ein Kompendium erstellt, das Best Practices aus verschiedenen Bereichen des Software Engineerings - Requirements Engineering, Softwarearchitektur und Usability/User Experience – sowie verschiedene unterstützende Praktiken umfasst.

Der Grundstock dieses Kompendiums ist jetzt online und kann von interessierten Entwicklern genutzt werden. Alle beschriebenen Methoden und Aktivitäten können von den Mitgliedern eines agilen Teams flexibel und nach Bedarf eingesetzt und leicht in agile Entwicklungsprozesse integriert werden.

zum Best-Practice-Kompendium des PQ4Agile-Projekts

Autor: HSchmitt um 14:55Uhr




« Ältere Einträge